Freitag, 23. November 2012

Noch ganz schnell...

...muss ich noch was herbstliches zeigen, bevor hier weihnachtlich dekoriert wird. Bei uns übrigens erst nach Ewigkeitssonntag... Vorher is mir das thematisch einfach zu früh ;) (was mich aber nicht davon abgehalten hat, schon die ersten Spekulatius vernascht zu haben...).


Gehäkelte Eicheln. Geht schnell, sieht nett aus- als Geschenkanhänger, Zweigbehang, Kette....

Anleitungen hatte ich mehrere, hab mir dann einfach "meine eigene" gemixt, damit sie in die gefundenen Kappen passen.
Vor einigen Wochen schwirrten ja Eulen, gebastelt aus Kastanien und Eichelkappen, durchs Netz.
Bei mir ist es ein Vogel geworden (wer keinen farblich passenden Filz zu Hause hat- bei mir taten's auch in Form geschnittene Putzlappen (neu natürlich...!).

 Nicht herbstlich geplant, aber dann doch irgendwie danach ausschauend- ist dieser Beutel. Meine Freundin taufte sie "Kastanientasche".

Mit aufgesetzten Taschen aus einem ganz niedlichen Ikeastoff...

Eigentlich geplant als Bäckerbeutel- wenn man ihn nicht ständig vergessen würde und wieder schuldbewusst mit Plastiktüte zurück kommt...

Schnitt ist von hier.
Na dann- auf bald!

Mittwoch, 14. November 2012

Hochzeit im Herbst

Vor einigen Tagen schon waren wir auf einer Herbsthochzeit. Saukalt, aber wunderschönes Wetter.
Von den Brautleuten gewünscht war ein Ringkissen:






Dazu hab ich noch ne Karte genadelt. Damit man auch weiß, wers geschenkt hat :)


Und schon vor einer ganzen Weile- auweia- wurde mir mein Gewinn von SaxonyGirl überreicht, ich hab mich sehr gefreut! Hatte ich doch vor ein paar Monaten beim Dresdner Nähbloggertreffen noch ihr hübsches Nadeletui bewundert- jetzt hab ich selbst eins! Auf dem Blumennadelkissen sitzt eine Yoyobrosche, die passt irgendwie so gut darauf...

Freitag, 26. Oktober 2012

Alles drin...

ist in meiner "AllesDrin" von Farbenmix. Sie wird jetzt schon ne Weile spazieren getragen, ist Kinderwagentauglich (passt über den Schiebegriff), hält auch auf einer Schulter gut und sitzt auch gut quer getragen :)

Der Henkel ist mit einer Fleece- Decke gefüttert. Würd ich beim nächsten Mal noch mit Vlieseline verstärken, damit er nicht so weich ist, ich mags "griffiger".

Henkel wenden ist ja ne leidige Arbeit, ich hab einfach den schwarzen Stoff um das Fleece geschlagen, mittig lagen die Kanten, dann ein pinkfarbenes Band über den Stoß gelegt und mit ZickZack festgesteppt. Hält gut und spart das ewige Wendestopfen.


Gefüttert hab ich die gute mit einer Fleecedecke und stabiler Schabrackeneinlage...

Ein schönes Wochenende und auf bald!

Montag, 8. Oktober 2012

Viele Kleinigkeiten

hab ich zu zeigen. Nähtechnisch hab ich zwar auch bissl was gemacht, aber nix ist fertig. Liegen alle auf dem Ufostapel, weil irgendwas nicht hingehauen hat. 5 Oberteile fallen mir spontan ein- ist ja fast eine Kollektion... Vielleicht müsste ich mir mal jemanden suchen, der mir immer mal wieder Mut macht und hilft, wenns eben nicht passt... Die Dresdner Nähbloggerdamen wären da ja sehr geeignet für, na vielleicht nehm ich eine der Katastrophen zum nächsten Treff mit. Tolle spontane Nähhilfe durfte ich ja schon erfahren- so kann ich jetzt Jersey nähen (ja ok, ist jetzt nicht sooo der Hit, aber für mich war die Entdeckung der Stretchnadel eine Offenbarung ;))

Gut. Nun aber genug gefaselt, hier ein paar Kleinigkeiten der letzten Zeit:


 1- Stoffblüte mit Yoyomaker- Blumenform (beim Nähbloggertreffen im September hatte ich ja leider meine Schablonen vergessen. So sieht sie also aus- die Blume).

2- Dickes Häkelküken- Anleitung von hier.

3- Dickes Häkelküken- erste Versuch. Geworden ist es eine Kinderwagenkette mit Glöckchen für meine Freundin. Die hatte noch nix, was ihre süße Maus anschauen konnte- das ging ja gar nicht!


4- Häkelbrosche, Anleitung von hier.

5- Häkelpilz- ein Frustpilz, weil die Nähmaschine gestreikt hat :) Anleitung von hier.

6- Yoyobrosche, entstanden beim Septembernähbloggertreff. Amberlight hatte ihre großartige Knopfmaschine dabei. Solche Treffen sind ja gefährlich, jetzt gibts wieder einen neuen Punkt auf meiner Wunschliste.

7- Handyladehalter, Anleitung ist eine Mischung von Machwerk und Sew, Mama, sew.

8- Und zu guter letzt etwas, was nicht von mir ist. Ich habe gewonnen, bei der kleinen Griebe. Hab ich mich gefreut, eine Eule in Wunschfarben- vielen Dank dafür!!!

Nun dann- einen schönen Abend und
auf bald!

Sonntag, 9. September 2012

Kissen...

entstehen hier immer wieder gern! Hier ein paar der letzten Wochen:

Hochzeitsgeschenk für eine gute Freundin:


Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für eine liebe Freundin


Und nochmal ein Hochzeitsgeschenk für Kanada-Liebhaber:


 
Und eins nur für uns! Damit auch mal was bei uns bleibt und nicht immer nur weiterwandert ;)

Auf bald!

Dienstag, 4. September 2012

Stoffmarkt und Nackenkissen

schon etwas her, aber irgendwie hab ichs nicht eher geschafft...

Hier meine Ausbeute vom letzten Stoffmarkt in Dresden:

...leider nur ganz schlechte Handyqualität weil Kamera kaputt :(

Trotz der reichen Ausbeute muss ich sagen, dass ich den letzten Stoffmarkt nicht mehr so "WOW" fand. Vielleicht lags am Hüpfer auf meinem Rücken (der kleine Große musste mit, wollte alles anfassen und hatte irgendwann verständlicherweise keine Lust mehr...), vielleicht war aber auch der Überraschungseffekt nicht mehr da wie beim ersten Markt... Keine Ahnung... 

Gefreut hab ich mich, dass ich beim Treffen der Dresdner Nähblogger dabei sein konnte.
Berichte gabs schon vor ner Weile hier zu lesen.


Und noch schnell nachgereicht- ein Nackenkissen für den kleinen Großen, Amberlight hatte vor einer ganzen Weile eins gepostet und ich musste es gleich nachnähen... Geht superfix!








Stoffe hat er sich selbst ausgesucht... ich hab auch nur ein gaaaaanz kleines bisschen mitgeholfen... ;)

Anleitung von hier.


Liebe Grüße und auf bald!

Freitag, 10. August 2012

Huuuhuuuuuu

Eine ganze Eulenfamilie ist hier von der Nadel gehüpft, ein Teil ist auch schon weitergeflattert. Macht immer wieder Spaß und geht auch bei 32Grad im Schatten und Beine im Wasser zu häkeln ;)

Anleitung von hier.

Montag, 30. Juli 2012

So lang...

ist schon wieder der letzte Eintrag her. Irgendwie fehlt mir die Lust zum Schreiben und Fotos bearbeiten usw... Wenn ich die tollen Blogs lese, verlässt sie mich dann völlig, so schön und perfekt schaff ichs nie...
So, genug gejammert, schließlich soll das ja in erster Linie mein "Kreativtagebuch" sein und nix weiter.

Ich war sehr fleißig. Die meiste Zeit habe ich häkelnd verbracht.
Eine gute Freundin war schwanger und ich hab mal wieder erst die letzten zwei Wochen vor Termin so richtig losgelegt. Druck erzeugt eben Leistung. Bin dann sogar noch einen Tag vor Geburt fertig gewesen. Türkis war gewünscht. Da es dann ein Mädchen wurde, musste noch ein bisschen was mädchenhaftes dran... :)

Muster habe ich bereits hier schonmal verwendet, gelernt hab ichs hier.



Und damits nicht noch weiter nach hinten rückt- hier auch meine Stoffmarktausbeute. Der nächste ist ja schon in 4 Wochen und die Liste dafür schon angefangen ;)


Links oben und rechts Jersey, der Rest Baumwollstoffe.

Leider konnte ich nicht mit den Dresdner Nähbloggern gemütlich im Café schwatzen, wir sind anschließend gleich in den Urlaub gefahren- ich hab mich riesig gefreut, dass mein Mann meiner logischen Argumentation (Kids dürfen sich aufm Altmarktgaleriespielplatz müde spielen, dann essen wir Mittag und fahren anschließend mit schlafenden Kids eine lange Strecke- klappte super!) zugestimmt hat!

Die anderen Dinge zeige ich dann später...

Auf bald!

Montag, 2. Juli 2012

Nähinteressanter Ausflugstipp für Schwaben ;)

Vor einigen Wochen war ich im wunderhübschen Biberach (bei Ulm).

Bei der Durchfahrt sah ich dieses Haus, auf dem "Knopf & Knopf Museum" stand.

Wirklich- ein Knopfmuseum?? Noch nie gehört...
Zu meiner großen Freude ließ sich der Ehemann von einem Besuch überzeugen- und fand es selbst auch sehr interessant!

Es war einfach der Wahnsinn, was dort geboten wurde! Ich muss sagen, dass ich bisher kaum ein Museum besucht habe, dass so vielfältig und multimedial ein Thema aufbereitet hat. Durch verschiedenste Zugänge wurde dem Besucher alles Wissenswerte rund ums Thema "Knöpfe" nähergebracht.

Neben der üblichen Vitrinenpräsentation gab es Illusionsbilder und optische Täuschungen, viele TV-Präsentationen, Audiomaterial, Installationen, Dinge zum ausprobieren, draufsteigen, durchschauen, draufdrücken usw. 

Der Besuch blieb die ganze Zeit spannend! Ein sehr großes Lob an die kreativen Mitarbeiter!

Ich habe viele Eindrücke gesammelt, wurde erinnert, habe viel gelernt und wurde auf vieles aufmerksam gemacht. Z.B. weiß ich jetzt, warum ein Priesergewand 33 Knöpfe hat und was ein "Blutsturz" bedeutet ;)
Hier mal ein paar "Doppelknöpfe" fand ich sehr interessant. 
Ebenso diese Übersicht, (aus) was genau alles ein "Perlmutt- Knopf" sein kann...

Einiges kam mir bekannt vor- so diese Notzeitknöpfe, einige aus Pappmaché (was ich bis dato nicht gewusst habe) befinden sich sogar in meiner Sammlung!



Diesen Knopf habe ich schonmal irgendwo live gesehen. Vermutlich in der Knopfdose meiner Oma. Werd ich bei Gelegenheit mal genauer untersuchen... Nur leider werde ich nicht mehr herausfinden, woher er stammt...
Also, falls ihr euch mal zufällig in der Nähe von Ulm aufhaltet und Zeit habt, empfehle ich ein unbedingt Besuch des Knopfmuseums! Übrigens- einen Fabrikverkauf gibts dort auch... ;)









Mittwoch, 6. Juni 2012

Puh...

Jeden Monat ein Post- zu mehr reichts grad nicht :)

Hier entstehen viele Nähwerke, nur leider schaffen sie's nicht ins Netz. Aber heut:
Hier zwei Kissen, die ich als Tausch genäht habe... Dafür wurden alle meine Topfpflanzen in neue Erde umgetopft- in Erde wühlen mag ich ja so gar nicht!


Die Kissen gefallen und sind leider schon ausgezogen- schade ;) Wieso hab ich sowas noch nicht hier...? Irgendwie verschenke ich so gern Selbstgemachtes, aber unser Heim kommt bissl kurz. Na mal sehen, ob sich das noch ändert ;)

Auf bald!

Freitag, 11. Mai 2012

Schon im November...

habe ich dieses Kissen verschenkt. Ich hatte das Fotografieren vergessen und erst vor kurzem nachgeholt. Irgendwie befremdlich- so ein Winterkissen bei den warmen Temperaturen ;)

Das Kissen vereint ziemlich viel von dem, was ich gern mache- Nähen, ein bisschen Patchwork, gehäkelte Bommelborte, gehäkelte Schneeflocken, Knöpfe ;) Ich konnte mich so richtig austoben!

(Die Schneeflocke hab ich mir nicht selbst ausgedacht, ich finde nur leider den Link zur Anleitung nicht mehr, hatte sie mir nur abgeschrieben...)

Nun denn- eine gute Nacht (bei uns schüttet es grad vom Himmel, begleitet von Blitz und Donnergrollen...)

Freitag, 20. April 2012

Einweihungsgeschenk



Genäht für gute Freunde, passend zum lila Schlafzimmer. Ich hoffe, es gefällt (Foto verfälscht die Farben total, leider ist der Hintergrund gelb, Kissen ist richtig weiß...)!

Meine Applikationen sind immernoch nicht so 100%ig toll. Aber diesmal lags auch am Stoff, ist ein Vorhang vom Schweden. Fässt sich klasse an, ist nur nicht so fest gewebt, sodass sich beim engen Zickzack der Stoff verzieht. Hm. Naja.


Und- dann habe ich noch etwas ganz tolles ertauscht:
Eule und Miniblütengegen ein Handgelenk- Nadelkissen! Sitzt super und ist echt praktisch, kein nerviges Gesuche mehr!
 
So, das wars erstmal,
ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 11. April 2012

Genähtes

...endlich mal wieder!
Ich wollte ja schon eeeewig mal einen Handtaschenorganizer haben- bei dem ständigem Wechsel der persönlichen Begleitung (Wickeltasche, einfache Handtasche, bunte Tasche, Spielplatztasche, usw.) vergess ich ständig irgendwelche Kram. Das ist jetzt vorbei! Schon seit 2 Wochen täglich im Einsatz und bestens bewährt: Der Handtaschenorganizer nach FRAU Liebstes.

Klasse Schnitt! Und da eine gute Freundin Geburtstag hatte, hab ich gleich zwei gemacht, so hatte ich bissl Druck und der Aufwand hat sich gelohnt!



Der geblümte ist übrigens bei mir geblieben.

Mein Lucillekleid hängt immernoch halbfertig auf dem Bügel, hatte noch keine Lust, diese "Neverending Story" fortzusetzen.

Dafür liegen noch 2 Brillenetuis zugeschnitten hier und eine Handyladestation sollte eigentlich auch noch genäht werden (war mal als Weihnachtsgeschenk gedacht *hust*...

Nebenbei bin ich noch wild am Häkeln und ein Winterstrickprojekt wurde auch fertig, ein Loop- ist schon verschenkt und wurde Ostern fleißg getragen (war ja Winterwetter ;))
Muss mal noch Fotos besorgen...

Gut, die Mittagspause ist fast vorbei,
auf bald!

Montag, 12. März 2012

Ja- sie näht wieder!!!

Juhuu, heut endlich saß ich wieder an der Maschine und habe genäht! Zwei Nähte- aber immerhin!

Das "sie" ist im Doppelten Sinne zu verstehen- zum einen hab ich meine Maschine, bei dem Versuch, einen schönen welligen Rollsaum mit Jersey zu nähen, arg verstopft. Und das ganze wieder rauszuholen hat mich Überwindung und Zeit und Muße gekostet.
Zum anderen übt die gemütliche Couch immernoch einen unwiderstehlichen Drang auf mich aus, mich auf derselben abends lang zu machen- mit Decke über den Knien und höchstens zwei (Strick)Nadeln in der Hand...

Heut hab ich aber an meinen Ärmelsäumen für mein Lucille- Kleid weitergenäht, ich weiß schon gar nicht mehr, wie lang das schon zugeschnitten hier herumliegt.

So ein "richtiges" Kleidungsstück verlangt mir schon noch etwas ab...

Jedenfalls- zwei Nähte heut, eine sieht so aus (oben) und eine so (unten):

Mir ist nämlich erst beim Nähen der zweiten Saumnaht aufgefallen, dass ich den Fadenverlauf beim Zuschnitt nicht beachtet habe *örks*.

Dieser tolle Rollsaumfuß macht sich super. Wenn man das Einfädeln hinbekommt. Ich muss nochmal googeln, ob es nicht noch andere Tricks gibt, bei Naht eins ging es sofort (nachdem ich beschlossen hatte, es mal mit der anderen Seite zu versuchen- bei symmetrischem Zuschnitt und durchgefärbtem Stoff ist das ja kein Problem- bloß gut!), bei Naht zwei brauchte ich wieder bestimmt 10min, eh sich der Stoff so nett um den Fuß rollte..

Nun ja, man lernt und wächst mit seinen Herausforderungen.

Aber nicht mehr heut. So.

Gute Nacht!

Sonntag, 4. März 2012

Gestern...

war es also soweit, ohne große Erwartungen aber freudig gespannt gings mit vollbesetztem Auto zum Stoffverkauf von Sterntaler nach Hohenstein- Ernstthal. Oh man. Wir waren kurz nach halb10 da- also kurz nach offiziellem Beginn. Wir betraten ein unscheinbares Fabrikgebäude und im ersten Stock bot sich uns folgender Anblick-
eine große Halle, am Eingang ein Tisch mit Kasse, eine Frau dahinter, die uns beim Betreten "Alles 2EURO der Meter!" zurief, dahinter auf der einen Seite haufenweise Stoffballen auf dem Boden abgelegt, gegenüber drei große Menschentrauben, die jeweils einen Zuschneidetisch mit 2 Mitarbeitern verbargen. Über allem wirres Stimmengewusel, teilweise Gebrüll.

Vorsichtig näherte ich mich einem der Tische, wurde aber relativ schnell von sehr "dynamischen" Damen auf der Jagd nach Stoff abgedrängt, sodass ich erstmal auf Abstand ging und beobachtete.

Wenn ein "interessanter" Stoff (z.B. rote Baumwolle mit kleinen weißen Pünktchen, rot/grüb/braun gepunkteter Jersey mit Fischmotiven) auf den Tisch kam, schwoll das Gewusel wieder zu einer einzigen Kakophonie an, das Gedränge wurde dichter und der Kampf wurde heißer...

Oh man. Was für ein Zirkus um Stoff! Klar, 2EURO pro Meter sind wirklich total wenig, aber deshalb so dermaßen die Fassung verlieren? Ich bin halt auch absolut nicht der Typ für Ellenbogentaktik und lautes Mitbrüllen- ich sah mich im Geiste schon wieder im Internet bestellen... Naja.

Beim Beobachten der Meute fielen mir am Ende einer Schlange ein paar bekannte Gesichter ins Auge und ich beschloss, erstmal die Dresdner Nähblogger zu begrüßen. Nach kurzem Smalltalk fasste ich dann doch den Mut (bei dem Meterpreis kann man einfach nicht widerstehen) und stellte mich mutig zwischen die Kämpferinnen. Meine Mitfahrerin- mir um Längen und Lautstärke überlegen, übernahm für mich das Mitbrüllen, sodass ich relativ schnell auch ein paar tolle Stoffe in eine große Plastiktüte stopfen konnte.

Nach einigen Stunden wurde das Klima etwas ruhiger, ich hatte auch einen Zuschneidetisch gefunden, an dem die anderen Näherinnen ihre gute Kinderstube nicht zuhause gelassen hatten. Da machte das Schauen, Aussuchen und ruhige, erfolgreiche und freundliche (!) Reinrufen auch Spaß! Und von den anfangs heiß umkämpften Stoffen (z.B. der mit den Fischen) war sogar noch ne ganze Rolle übrig!

Schön wars! So viele Internetpersönlichkeiten live zu sehen (sehr überraschend teilweise, wie der Mensch dahinter dann wirklich ist- das ist jetzt nicht negativ gemeint!) und gelohnt hat sich das Ganze dann doch- wir vier hatten ungefähr 82m Stoff im Kofferraum und somit liegen wir mit den anderen Dresdner Nähbloggern runtergerechnet gleich auf. Ich hab ca.14m Stoff in meiner Tüte gehabt und geb jetzt mal bissl an, dass alle schon gewaschen, getrocknet und ordentlich zusammengelegt auf ihren Einsatz warten ;)

Lustig finde ich, dass sich die Ausbeute teilweise sehr ähnelt, ich bin auf die individuelle Umsetzung gespannt!


Nach erfolgreichem Beutezug setzen wir unseren Kaufrausch noch im regulären Werksverkauf von Sterntaler fort, ein paar tolle Kinderklamotten- und Spielzeugschnäppchen durften mit uns dann den Heimweg antreten.

Fazit: Nächstes Jahr bestimmt wieder (diesmal bin ich psychisch besser vorbereitet *g*), der Meterpreis ist einfach unschlagbar und die Stoffe wirklich toll! Bedingung ist aber eine vorherige drastische (!) Reduzierung des persönlichen Stofflagers...

Na dann- auf bald!

Dienstag, 28. Februar 2012

Ich war...

nicht untätig in den letzten Wochen... Mich ziehts zurzeit nur irgendwie gar nicht an die Nähmaschine (jaja Stoffschrank ist voll und am kommenden Wochenende gehts trotzdem hierhin...) aber irgendwie strickt und häkelt es sich grad so schön...
Ist auch gemütlicher, auf der Couch in eine Decke gemummelt zu werkeln als im kalten Flur... Hm. Na wird bestimmt bald wieder...
Hoffentlich werd ich bis dahin nicht von den Dresdner Nähbloggern verwiesen... wobei- zählt Faden verNÄHEN auch dazu? ;)

Hier mal meine Wollwerke der letzten Zeit:


Mein Dreieckshäkeltuch ist endlich fertig und wird fleißig getragen. Musste meinen grimmigen Gesichtsausdruck bissl verfreundlichen ;)

Anleitung Tuch von hier.
Anleitung Eule von hier.
Und eine kleine Erdbeere von hier.


Den Rest gibts dann im nächsten Post...

Bis dahin!

Mittwoch, 8. Februar 2012

Mal wieder was genähtes...

Zurzeit häng ich nur noch an den Nadeln- ich hab jetzt auch noch Stricken gelernt, macht Wahnsinnig Spaß!

Vor einer Weile schon ist diese Oona für mein Patenkind fertig geworden.

Nein, ich habe leider keine Stickmaschine, der Stoff hatte diese bestickte Kante.
Und nein, dieser Teppich liegt nicht bei uns zu Hause, ich war schon verreist, als mir einfiel, dass ich das gute Stück noch nicht fotografiert hatte...

So, ab zurück zu den Nadeln...

Freitag, 27. Januar 2012

Über die Feiertage...

waren wir bei den Großeltern, die Kinder waren verschmückt und ich hatte eine große und gut ausgestattete Werkstatt vor der Tür.


Hier hab ich schon immer die tollen Scheiben bewundert und jetzt endlich mal selbst ausprobiert.

Meine Achtung vor den obigen Werken ist noch mehr gewachsen, ist gar nicht so einfach, dass die Buchstaben gerade und tief genug gestempelt werden!

Anschließend hatte ich ein paar Stunden Handgelenkschmerzen- ich hab den größten und schwersten Hammer benutzt, den ich finden konnte, damit ich eben nicht daneben haue und fest genug zuschlage...

Donnerstag, 12. Januar 2012

Weiter gehts...


Mal wieder was gehäkeltes, dieses Mützchen für die Kleinste. Ging schnell, macht Spaß, sind zwar wieder fast nur Stäbchen, aber ein bisschen Abwechslung ist doch drin ;)

Anleitung von hier.

So, jetzt gehts weiter mit dem Hausputz...

Auf bald!

Dienstag, 3. Januar 2012

Endlich...


...gibts hier mal News.

Hach, Familie und Feiertage sind schon anstrengend ;) aber auch toll!!!

Hier mal ein Weihnachtsgeschenk für mein Patenkind.

Hab dieses Jahr so einige Kissenhüllen verschenkt.
Tollen Motivationsschub gabs von hier. Die Decken sind der Hammer!

So, ich werd jetzt mal die lieben Kids vom Mittagsschlaf wecken,

auf (hoffentlich ganz) bald!