Montag, 30. Juli 2012

So lang...

ist schon wieder der letzte Eintrag her. Irgendwie fehlt mir die Lust zum Schreiben und Fotos bearbeiten usw... Wenn ich die tollen Blogs lese, verlässt sie mich dann völlig, so schön und perfekt schaff ichs nie...
So, genug gejammert, schließlich soll das ja in erster Linie mein "Kreativtagebuch" sein und nix weiter.

Ich war sehr fleißig. Die meiste Zeit habe ich häkelnd verbracht.
Eine gute Freundin war schwanger und ich hab mal wieder erst die letzten zwei Wochen vor Termin so richtig losgelegt. Druck erzeugt eben Leistung. Bin dann sogar noch einen Tag vor Geburt fertig gewesen. Türkis war gewünscht. Da es dann ein Mädchen wurde, musste noch ein bisschen was mädchenhaftes dran... :)

Muster habe ich bereits hier schonmal verwendet, gelernt hab ichs hier.



Und damits nicht noch weiter nach hinten rückt- hier auch meine Stoffmarktausbeute. Der nächste ist ja schon in 4 Wochen und die Liste dafür schon angefangen ;)


Links oben und rechts Jersey, der Rest Baumwollstoffe.

Leider konnte ich nicht mit den Dresdner Nähbloggern gemütlich im Café schwatzen, wir sind anschließend gleich in den Urlaub gefahren- ich hab mich riesig gefreut, dass mein Mann meiner logischen Argumentation (Kids dürfen sich aufm Altmarktgaleriespielplatz müde spielen, dann essen wir Mittag und fahren anschließend mit schlafenden Kids eine lange Strecke- klappte super!) zugestimmt hat!

Die anderen Dinge zeige ich dann später...

Auf bald!

Montag, 2. Juli 2012

Nähinteressanter Ausflugstipp für Schwaben ;)

Vor einigen Wochen war ich im wunderhübschen Biberach (bei Ulm).

Bei der Durchfahrt sah ich dieses Haus, auf dem "Knopf & Knopf Museum" stand.

Wirklich- ein Knopfmuseum?? Noch nie gehört...
Zu meiner großen Freude ließ sich der Ehemann von einem Besuch überzeugen- und fand es selbst auch sehr interessant!

Es war einfach der Wahnsinn, was dort geboten wurde! Ich muss sagen, dass ich bisher kaum ein Museum besucht habe, dass so vielfältig und multimedial ein Thema aufbereitet hat. Durch verschiedenste Zugänge wurde dem Besucher alles Wissenswerte rund ums Thema "Knöpfe" nähergebracht.

Neben der üblichen Vitrinenpräsentation gab es Illusionsbilder und optische Täuschungen, viele TV-Präsentationen, Audiomaterial, Installationen, Dinge zum ausprobieren, draufsteigen, durchschauen, draufdrücken usw. 

Der Besuch blieb die ganze Zeit spannend! Ein sehr großes Lob an die kreativen Mitarbeiter!

Ich habe viele Eindrücke gesammelt, wurde erinnert, habe viel gelernt und wurde auf vieles aufmerksam gemacht. Z.B. weiß ich jetzt, warum ein Priesergewand 33 Knöpfe hat und was ein "Blutsturz" bedeutet ;)
Hier mal ein paar "Doppelknöpfe" fand ich sehr interessant. 
Ebenso diese Übersicht, (aus) was genau alles ein "Perlmutt- Knopf" sein kann...

Einiges kam mir bekannt vor- so diese Notzeitknöpfe, einige aus Pappmaché (was ich bis dato nicht gewusst habe) befinden sich sogar in meiner Sammlung!



Diesen Knopf habe ich schonmal irgendwo live gesehen. Vermutlich in der Knopfdose meiner Oma. Werd ich bei Gelegenheit mal genauer untersuchen... Nur leider werde ich nicht mehr herausfinden, woher er stammt...
Also, falls ihr euch mal zufällig in der Nähe von Ulm aufhaltet und Zeit habt, empfehle ich ein unbedingt Besuch des Knopfmuseums! Übrigens- einen Fabrikverkauf gibts dort auch... ;)