Donnerstag, 31. Oktober 2013

Die Geburt eines Kindes...

...ist wie die Entstehung einer neuen Welt!

Irgendwo hatte ich mal diesen Spruch gelesen und fand ihn so passend... Allen neuen Erdenbürgern und Eltern alles Gute!

Hier ein paar Geschenke:

U-Heft-Hüllen für ein Geschwisterpaar (nein, keine Zwillinge...).

(Man möge mir den dilettantischen Versuch einer Collage verzeihen- aber ich komme einfach nicht mehr mit dem Bildbearbeiten und Bloggen hinterher ;))

Wieder freihand mit der Maschine gestickt, die "Hanna" ist mir leider nicht so korrekt gelungen...






Und hier noch was zum Schmunzeln:
"Lieber hochschwanger als niederträchtig"- hahahaha.



Mutterpasshüllen. In Anbetracht der spontanen Idee und der nahenden Abreise zwei identische Exemplare... (irgendwer schrieb doch mal darüber, dass einem immer kurz vor Abfahrt solche Ideen und dringende Nählust überkommen...)

Applikation und Anleitung von hier- vielen Dank!

Genießt die Herbstsonne- viele Grüße!

Mittwoch, 23. Oktober 2013

MMM #3

Bubble Pocket Dress aus Ottobre 5/2011.
Meine ersten Gedanken zu dem Teil waren- ich seh aus wie ein Wattebausch auf zwei Beinen...

Ich hab ne ganze Weile überlegt, ob ich das so zeige, so richtig sicher bin ich mir nicht, ob mir das an mir gefällt. Deshalb gibts auch nur ein unscharfes Foto ;)

Es soll eigentlich ja auch nur ein Probestück sein, eine günstige Schwedenbettwäsche wurde dafür verwendet (was wahrscheinlich auch zum seltsamen Tragegefühl beiträgt...).

Die Beleglösung finde ich ungünstig. Seltsamerweise hats bei mir auch nicht mehr gestimmt, sodass kurzerhand Träger entstanden sind.
Irgendwie hab ich auch meine Nahtzugaben zu knapp vernäht. Das Außenteil war plötzlich viel größer als der Beleg. Naja, kleine Kellerfalten im Nacken (gut, wenn man lange Haare hat) und unter den Armen schufen Abhilfe (ich wollte nicht nochmal alles auftrennen, sondern einfach nur fertig werden...).

Trotzdem muss ich sagen, sie trägt sich urgemütlich.

Mein Mann meinte übrigens- "Aha. Na für zu Hause gehts." :) 
Womit er meine eigenen Gefühle ziemlich gut gespiegelt hat...

Eine weitere liegt schon zugeschnitten auf meinem Stapel- diesmal aus Jeans. In aquagrün. Ich bin gespannt, ob mir die besser gefällt...

Den Laufsteg der anderen Damen findet ihr hier- vielen Dank fürs Sammeln!

Freitag, 18. Oktober 2013

Stoffrausch...

Am Mittwoch haben sich ja einige Dresdner Nähdamen auf den Weg zum Sterntaler Werksverkauf gemacht, um dort Schnäppchenstoffe für 2EUR/Meter zu ergattern. Durch die Erfahrungen letztes Jahr (nachzulesen hier) war ich bestens gewappnet für aggressive Frauen im Stoffwahn.

Diesmal sind meine Freundin und ich schon zeitig losgefahren und waren kurz vor neun in der Halle. Es gab einen Zuschneidetisch mehr, aber sonst sah es ähnlich aus wie letztes Jahr. Der Andrang war noch nicht so groß, was sich aber dann innerhalb der nächsten Stunde dramatisch änderte...
Gleich aufgefallen ist mir, dass es vorwiegend dunkle Stoffe waren, die diesmal dort lagen. Vereinzelt gab es auch bunte Kinderstoffe (hui, da gings dann aber zu bei den Tischen...)- dank meiner, nun ja, sagen wir mal dynamischen Freundin ;) konnte ich auch ein paar Meter davon in meine Tüte stopfen.
Es ist schon krass zu erleben, wie einige- nur für günstigen Stoff- ihre gute Kinderstube zu Hause lassen, um dort mit aller Macht ihre Interessen durchzusetzen (Stoffrausch scheint eine ernstzunehmende Krankheit zu sein...

Eine Mutter fiel mir besonders auf- sie hatte links und rechts jeweils einen schweren Stoffballen unterm Arm, beide Mundwinkel hingen stark nach unten (unverkennbar war die Arme sehr genervt), versuchte mit immer wilderem Geschuckel ihr quengelndes Kind auf dem Rücken zu beruhigen und irgendwann rauschte sie dann laut schimpfend an uns vorbei durchs Treppenhaus nach draußen- ohne Stoff.

Ab halb12 wurde es auch wieder etwas entspannter, an den Zuschneidetischen standen nur noch wenige, man konnte sich nett unterhalten und kam sogar mit den Zuschneidern ins Gespräch, was so aus den Stoffen werden könnte.


Meine Ausbeute- ist doch mehr, als ich dachte :) Wir haben zwischendurch immer mal was ins Auto gebracht, damit wir nicht zuviele Tüten rumstehen hatten. Letztendlich war ich dann bei Abfahrt überrascht, wie viel es geworden ist.









Nett fand ich, dass sich trotz Stoffsuche und  Getümmel immer wieder Zeit fand, sich kurz mit anderen Dresdner Bloggern auszutauschen. Getroffen habe ich Aprikaner-Anja, Dani- Ela, Resize-Silvie, Mit Nadel und Faden -Kerstin, Life is colourful- Beate (leider erst später erkannt und Frau Atze (wir gingen und sie kam).

Ich denke, der Stoffkauf dort lohnt sich schon, wenn man gewillt ist, zickende Frauen, Drängelei und teilweise lange Wartezeiten in Kauf zu nehmen. Mir hat es geholfen, dass ich vorher wusste, was mich erwartet, ich viel Zeit und kein Kind mithatte und auch ertragen konnte, wenn ich mal eben nix von dem Gewünschten abbekommen habe :)

So, meine Berge sind alle schon durch die Maschine und trocknen so nach und nach. Bin gespannt, was bei allen so draus wird!


Montag, 14. Oktober 2013

Passend

zum Paragraphenkissen von damals sollte nun ein zweites entstehen.
Ich durfte mich mal wieder auf der einen Seite bunt austoben, die andere wieder ganz elegant.

Mit bunten Snaps, Yoyos und Häkelblümchen...

















Hier Zierstich einmal rundherum. Und eine adrette Schleife.














Liebe Grüße und bis bald!