Samstag, 29. März 2014

Feuerwehrfans...

...brauchen Feuerwehrkissen ;)

Entstanden für einen kleinen Feuerwehrmann mit vielen verspielten Details.

Glänzendem Feuer, kuscheligen Sternen und silberner Reflektionsleuchte- das hat Spaß gemacht!


Donnerstag, 6. März 2014

RUMS #1

Jetzt endlich schaffe ich es mal, beim RUMS mitzumachen. MitzuRUMSen sozusagen ;)

Jeden Donnerstag treffen sich alle, die etwas für sich gewerkelt haben- egal welche Technik, ob Kleidung oder Accessoire- bei der Linkparty Rund UMs Weib, gesammelt wird hier. Vielen Dank!


Zu zeigen habe ich zwei Mütze-Loop-Kombinationen. Einmal gestrickt- die Mütze habe ich im letzten Winterurlaub gemacht, den passenden Loop dieses Jahr. Gut Ding will...und so weiter.
Bei dem Loop habe ich mich an diesem Muster orientiert- ich wollte allerdings einen, der einmal eng um den Hals geht (für hohe Jackenkragen...). Die Mütze ist ein Wurm, eine Anleitung gibt es z.B. hier



Die zweite Kombination ist eine simple Beanie nach Hamburger Liebe- und passend dazu ein Loop zum Knöpfen (damit die Frisur beim Wickeln nicht leiden muss). Zudem hat man dadurch auch verschiedene Tragemöglichkeiten.

Das wars- nun geh ich bei den anderen ne Runde stöbern!

Dienstag, 4. März 2014

Wilde Haustiere...

Heut morgen sind also auch hier zwei Tiere in den Kindergarten geschlichen und getrippelt.

Bei uns- ganz klassisch (und wie bei vielen anderen auch, musste ich feststellen- das scheinen zwei der beliebtesten Kostüme zu sein...) Katze und Maus.

Selbst von den Kindern gewünscht und von mir umgesetzt. Zurück gegriffen habe ich auf zwei gekaufte Sweatjacken in schwarz und grau, die mit Kuschelbauch, Schwanz und passendem Accessoire verziert wurden.

Katze Trudy und Eselchen mussten beide mit (Trudy zeig ich demnächst genauer).
Hier Fotos der Kostümprobe, beide fanden ihre Schwänze ganz toll ;) 


Bei der Gelegenheit kann ich auch das Kostüm vom letzten Jahr zeigen. Damals hatte sich der kleine Große ein Krokodil gewünscht...

Vernäht wurde ein betagter grüner Pullover. 


Bund und Ärmel wurden abgeschnitten. Aus einem Ärmel wurde- aufgeklappt vorn angenäht- der Bauch. Aus dem zweiten- zusammengenäht- der Schwanz. 
Aus dem Bauchbund wurden die Ärmelbündchen- das nennt man dann wohl upcycling?!

Die Zacken sind aus dickem Bastelfilz geschnitten, der erstaunlicherweise schon einige Waschmaschinengänge überstanden hat!



Und auf gehts ins bunte Faschingstreiben- Helau! äh...Alaaaaf!..Äh- was sagt man in Dresden eigentlich???