Donnerstag, 3. Juli 2014

Neulich beim Zahnarzt...

Manchmal... ergeben sich ja aus den seltsamsten Situationen die witzigsten Geschichten...

Als ich da vor einiger Zeit mit sperrangelweit geöffnetem Mund auf dem Zahnarztstuhl saß, fing meine Zahnärztin mit mir ein Gespräch über meine Näherei an. Sie MUSSTE sich letztens eine ganz hässliche Tasche kaufen, weil es nix anderes gab. Und das ich das doch bestimmt viel besser hinbekommen würde. Kurzerhand meinte sie, ich soll ihr doch einfach mal eine nähen. Ich darf mich mal richtig kreativ austoben, Farb- und Gestaltungswünsche habe sie nicht.

Na toll. So ganz ohne Rahmenbedingungen fand ich das echt schwer, für jemanden zu nähen, dessen Geschmack man gar nicht kennt...

Kurzerhand nähte ich zwei Exemplare- einmal in Dunkelpink mit Gelb (angelehnt an die Berufskleidung, die sie selbst ausgewählt hat und mag)- abgesetzt mit einem gelben Patchworkstreifen und ein bisschen Schnuck.




Und einmal was Maritimes, weil das ja immer geht... Ich hab mal eine Wäscheklammer daneben gelegt, die beiden Taschen sind riesig und gehen gut als Shoppertaschen zum Einkaufen.


Jedenfalls- hat sie sich bei der Übergabe sofort in die Ankertasche verliebt. Und nach kurzem Zögern nahm sie die zweite auch gleich noch als Geschenk für jemanden mit.

Hach toll, wenn es so läuft- man kann sich wild austoben und wird auch noch dafür belohnt :D

Kommentare:

  1. Super geschichte! Ja so ist es super, wenn es über Mundpropaganda laüft. Und auch das Geplottete sieht klasse dazu aus. Nun muss nur noch der Sommer kommen und ne Weile bleiben.
    LG vom Berg

    AntwortenLöschen
  2. Danke und- nix geplottert, alles appliziert. Ich konnte es nicht lassen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde auch beide toll und könnte mich da nicht entscheiden.
    Da ist ja selbst ein Zahnarztbesuch erfolgreich.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, na das nenne ich mal einen erfolgreichen Zahnarztbesuch. :) Deine beiden Taschen sehen super aus, da kann ich verstehen, dass sie beide genommen hat.
    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Mein Favorit ist die Pinke, der gelbe Patchworkstreifen gefällt mir sehr. Aber die andere ist auch toll geworden. Du solltest öfters zum Zahnarzt gehen ;-)
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Zwei ganz tolle Taschen.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  7. Witzige Geschichte. Ich finde es allerdings auch sehr schwer so ganz ohne Wunschvorstellungen für jemanden "fremden" zu nähen. Hast Du aber super gelöst und wenn sie gleich beide nimmt...;-)
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Sehr cool, alle beide! Den tollen Holzstoff gab es leider neulich nciht mehr beim Schweden, den hätte ich nämlich zu gern mitgenommen. LG Regina

    AntwortenLöschen
  9. Echt witzige Geschichte! Eine hässliche Tasche kaufen geht wirklich gar nicht! Und so ganz ohne Farbvorgaben stelle ich mir auch schwer vor!! Sie gefallen mir auch beide!

    AntwortenLöschen