Dienstag, 19. August 2014

Trauriger Schlafbeutel / Kinderrucksack

Hach ja... die Zeit vergeht, die Kinder werden groß...
Heut morgen, als ich die Kids in den Kindergarten geschafft habe, bekam ich den Schlafbeutel der Jüngsten wieder mit nach Hause. Seit einiger Zeit schläft sie mittags nicht mehr, sondern darf in der Wachgruppe spielen.

Unser Kindergarten hat ein offenes Konzept, welches, wie ich finde, großartig umgesetzt wird. Anfangs war ich höchst skeptisch, aber alle Bedenken, die ich so hatte, wurden im Laufe der Zeit entkräftet! Sicher- nicht alles ist perfekt und vieles ist noch im Werden, aber so grundsätzlich habe ich wirklich meine Meinung geändert.

Äh...eigentlich wollte ich euch die Schlafanzugbeutel zeigen. Genau. Hier also die für meine Kids und einige weitere, die schon ganz lange mit anderen Kindern in den Kindergarten gehen...


Der rechte ist schon lang in Benutzung, sieht deshalb nicht mehr ganz so frisch aus... :)


Liebe Grüße!

Samstag, 16. August 2014

Maritime Kinderkissen...

Das Thema "Maritim" ist ja sehr dankbar und kann so kreativ umgesetzt werden.
Bei mir sind es wiedermal Kinderkissen (...was sonst...), die ich für drei neue Erdenbürger umgesetzt habe.


Diese werden schon seit fast einem halben Jahr bekuschelt...
Die Wimpel sind einfach mit der Zackenschere ausgeschnitten und an der oberen Kante mit einem Dreifachgeradstich festgesteppt.


Hier mal Ton in Ton gehalten- gefällt mir auch sehr gut. Den Wolkenstoff im Hintergrund finde ich besonders toll. Vielleicht könnte man ihn noch  mit gestempelten Vögeln aufpeppen... na ich merks mir mal...


Die Rückseite braucht sich auch nicht zu verstecken, Sternesnaps und Punkte runden das Kissen ab :)

Auf bald!

Freitag, 8. August 2014

Und heute mal... keine Kissen- sondern Taschen!

Ja, so einige sind hier in letzter Zeit entstanden und wollen dokumentiert werden.

Als erstes

Eine "Gretelies"Beuteltasche. Für meine Freundin zum Geburtstag, hat ne ganze Weile gedauert, ehe sie sich durch meine Stoffvorräte gewühlt und dann für diese Kombi entschieden hat- wer die Wahl hat, hat die Qual ;)

Verziert mit einer aufwändigen gehäkelten Chrysantheme nach dieser Anleitung (die ist echt riesig und so toll, muss ich mir auch mal nachmachen...).

Dann gehts weiter mit einem Einkaufsbeutel, einfach genäht.


Irgendwas musste noch ran, sollte aber nicht zu auffällig sein. Deshalb hab ich einfach eine Blüte vom Stoff mit Jersey betont (zwei Jerseyhalbkreise gedehnt aufnähen macht nen schönen Wellenrand, dazwischen hab ich grüne Ringelreste mitgefasst).


Und weil die Kombi gut gefiel, noch eine Wendetasche, Schnitt abgenommen von einer vorhandenen. Geholfen hat mir beim Nähen dieses Tutorial. Passend dazu gab es noch ein kleines Reißverschlusstäschchen für den ganzen Frauenkleinkram und ein Taschentuchtäschchen. Sollte verschenkt werden, da hat die Verschenkende gleich noch ein Kleinkramtäschen für sich dazubestellt- so ein voller Stoffschrank ist verführerisch :D


Auch hier konnte ich Reste dekorativ verwerten, einfach fünf Kreise aus Baumwolle ausschneiden, vier davon falten (halbieren, vierteln), auf den fünften kreisförmig aufnähen (entweder mehrere Runden oder, wie hier, mit Dreifachgeradstich). In die Mitte kam ein KamSnap als Verschluss.


Das wars erstmal, ich stürze mich jetzt ins nachmittägliche Unterhaltungsprogramm :)
Bis bald!

Montag, 4. August 2014

Hochzeitskissen- schon wieder...sorry :)

...aber ich hatte euch ja vorgewarnt ;) Das Kissen von aus dem letzten Post hat noch einen Zwilling bekommen:


Dann wurde ich zeitgleich von zwei Freunden angefragt, ob ich für sie jeweils ein Kissen nähen könnte, welches verschenkt werden soll- wie sich herausstellte- ans selbe Brautpaar.
Damit beide eins verschenken können, entwickelten wir nach einigen Überlegungen zwei Kissen, die zusammengesetzt das Motto dieser Hochzeit zeigen und doch auch einzeln ein sinnvolles Bild ergeben. Beide Kissen können seitlich mit beigefarbenen Druckknöpfen verbunden werden, die kaum auffallen, wenn man die Kissen separat hinlegt.


Das letzte Kissen, dass ich noch zeigen möchte, habe ich für meine Schwägerin und meinen Schwager zur Silberhochzeit genäht. Auch hier finden sich verspielte Details, die ich so mag.


Und falls sich jemand die Frage stellt, wie man solche Kissen hübsch verpacken kann- so habe ich das letzte Kissen verschenkt:


Gerade heute erreichten mich zwei weitere Anfragen für Hochzeitskissen... ich bin dann mal Nähen... :)