Donnerstag, 5. November 2015

Nähen für neue Erdenbürger

...macht immer besonders viel Spaß. All die kleinen, niedlichen Dinge...

Hier mal Wickeltäschchen mit passendem Nuckelband. Maritim scheint nicht aus der Mode zu sein ;)




Mittwoch, 14. Oktober 2015

Puppentrage

Oh je, nun ist der September und der halbe Oktober schon vorbei, jetzt muss ich mich mal aufraffen und mein virtuelles Archiv befüllen ;)

Heut gibts eine Puppentrage zu sehen, fürs liebe Patenkind genäht. Mit Schaf weil Lieblingstier. Dies ist bereits das dritte Modell, die ersten beiden waren für meine Kids und haben es nicht hierher geschafft.

Das aktuelle Modell seht ihr hier:


Wie man unschwer an den Fotos erkennen kann, wird die Puppe inzwischen nun schon einige Wochen getragen.
Passend dazu gab es noch ein Geburtstagsshirt.


Eine Anleitung für eine ähnliche Trage findet man z.B. hier (vielen Dank!).

Dienstag, 8. September 2015

Creadienstag: Enkelkissen

Pünktlich zum Creadienstag melde ich mich aus der Versenkung- natürlich wieder mit einem Kissen. Diesmal für eine "Flotte Omi", die nun täglich mit ihren Enkelkindern kuscheln kann.
Die Hände der Enkelkinder wurden mit Name und Geburtsdatum versehen und appliziert, die Schrift ist geplottet.

Jetzt geh ich bei den anderen stöbern!

Montag, 17. August 2015

Geschenke: Platzsets

Vor einer Weile habe ich Platzsets zum Verschenken genäht, gleich mit passendem Brotkorb. Alles zum Wenden, damit es auf dem Tisch interessant bleibt ;)


Ein Set in Schwarzweiß, das zweite in Rottönen.


Und jetzt ist auch sofort klar, wer wo sitzt ;)



Dienstag, 4. August 2015

Creadienstag: Sommertasche

Pünktlich zum Creadienstag ist meine neue Sommertasche fertig geworden. Der Stoff war ein Spontankauf beim Möbelschweden. Irgendwie hatte ich sofort Sommer im Sinn.

Genäht habe ich nach dem kostenlosen Schnitt von greenfietsen- herzlichen Dank für die Arbeit!

Was mit fehlt- was ich sonst eigentlich immer mit einnähe- ist eine kleine Seitentasche fürs Handy. Da werde ich mir noch was ranbasteln müssen... Aber getragen wird sie trotzdem schon!


Und jetzt lass ich bei den anderen Kreativen inspirieren.

Sonntag, 2. August 2015

Ja...

Genäht wird hier noch, nur irgendwie tobt akute Blogunlust ;)

Aber heut möchte ich mal wieder etwas zeigen,

schon vor einer Weile fertig geworden, macht das Set aus Kinderkissen, Stoffrucksack und Laufradtasche jetzt einen kleinen Erdenbürger glücklich.

Sorry für die schlechte Fotoqualität- demnächst gibt es einen Fotokurs, nach dem ich mir dann bessere Fertigkeiten erhoffe. Wer aus Dresden oder Umgebung kommt und auch Interesse hätte, darf mich gern anschreiben!


Na dann bis bald!

Sonntag, 14. Juni 2015

Bloggertreffen: Stoffdruck im Internaht

Am letzten Freitag folgten die Dresdner Nähblogger der Einladung von Annett zum Stoffdruck in ihr kleines, aber sehr feines Ladenlokal "Internaht". Beim Eintreffen fanden wir einen schön hergerichteten Tisch, auf dem sich bereits alle benötigten Utensilien befanden. Anke hatte Stempelplatten, Linolschnittwerkzeuge, Filz für Stempelkissen und natürlich Stofffarbe bereitgestellt, sodass wir gleich ans Werk gehen konnten.

Diese Technik wollte ich schon ewig mal ausprobieren- nun ergab sich endlich der Anlass. Aus einem thematisch passenden Buch oder freihand wurde ein Motiv mit einem weichen Bleistift auf Transparentpapier gezeichnet, dann mit der bemalten Seite auf die Stempelplatte gedrückt und drübergerubbelt- so einfach kommt das Bild auf den Stempelgummi. Mit dem Linolschnittwerkzeug wurde dann das Motiv freigestellt- und schon ist der Stempel fertig.

Wenn man einmal angefangen hat, fiel es schwer, wieder aufzuhören :)


Wimpelkette freihand, Erdbeere ist eine Malvorlage aus dem Internet (Transparentpapier auf Smartphone geht super!) und die Libelle aus dem oben genannten Buch.


Die Libelle gefiel mir dann so gut, dass sie kurzerhand auf meine vor Ort getragene Tunika gedruckt wurde.

Liebe Annett, hab herzlich Dank, es war wieder sehr gemütlich bei dir!

Mit mir stempelten in alphabetischer Reihenfolge: Amberlight, Aprikaner, ClauchichiMalouNäähglück, Resize- genadelt, Saxonygirl, und Stoffverzückt.

Ich freu mich aufs nächste Treffen!

Donnerstag, 11. Juni 2015

Kleine Täschchen...

gehen immer! Rechts zur Jugendweihe für eine junge Dame mit großer Pferdeliebe. Und links zur Geburt, für Windeln &Co.


Wieder so kleine, schnelle Projekte, bei denen man sich kreativ austoben kann :)

Mittwoch, 10. Juni 2015

Manchmal...: TaschentuchboxHüllen

Spätestens seitdem wir Kinder haben, habe ich festgestellt, dass solche Taschentuchboxen überall in der Wohnung verteilt eine ungemein praktische Sache sind! Wie oft wird geschnieft, gesabbert, etwas verschüttet.

Damit die Box auch immer zur Einrichtung passt, gibt es jetzt passende Hüllen. Diese hier sind allerdings alle schon weitergewandert.


Komisch, oft finden sich bei uns zu Hause keine genähten Exemplare, weil alles fix weiterzieht...

Liebe Grüße!

Dienstag, 9. Juni 2015

Kreative Resteverwertung zum Creadienstag: Brillenhüllen

Der Titel verrät eigentlich schon alles. Es macht unglaublich viel Spaß, sich durch die bunten Restekisten zu wühlen und einfach drauf los zu stückeln. Die Technik nennt sich "Crazy Patchwork", es werden auf einen Trägerstoff (in meinem Fall bereits in Form geschnittenes Vlies für die Stabilität) kreuz und quer Stoffe gesteppt oder appliziert.
Dank einer großen Restequelle (nochmals herzlich Dank, liebe AprikanerAnja!) ist noch jede Menge Material da.

Das sind superfixe, kleine Projekte für Zwischendurch, Erfolgserlebnis garantiert- ich mach dann mal weiter ;)



Vorher geh ich aber bei den anderen Kreativen Stöbern!

Montag, 8. Juni 2015

Kinderset Löwe

Ich melde mich aus der Versenkung mit einem niedlichen Kinderset.
Da der Lebensstart des kleinen Wichts nicht so optimal verlief, sollen löwenstarke Wünsche das Kind begleiten.




Kinderkissen, Schnullerband und Täschchen, Kinderrucksack.

Donnerstag, 23. April 2015

Rums: Jerseyrock

Einer meiner Vorsätze für dieses Jahr war ja, mehr für mich zu nähen. Nun ja. Gestern hatte ich dann mal einen Kreativschub und habe den extra für mich bestellten Punktesweat zu einer Anne verarbeitet. Die mir gar nicht gefällt :(
Deshalb musste heut noch ein neues Projekt her- der Jerseyrock von Kibadoo steht auch schon lang auf meiner Merkliste. Der Rest vom tollen Punktesweat hat gerade noch so gereicht- Puh. Das Ergebnis überzeugt mich total, gefällt mir sehr und wird gleich angelassen.


Das Freebook ist super erklärt, ging flott von der Hand, passt und gefällt sehr, VIELEN DANK für die tolle Arbeit!

Ja, eigentlich gehört dort noch ne Kordel rein, ich hab aber noch nix passendes gefunden. 

Jetzt schau ich mir die anderen RUMSerinnen an.

Donnerstag, 16. April 2015

Wäscheklammermonster

Als eine Freundin auf mich zukam, ob ich Ihr nicht etwas für ihre Wäscheklammern nähen könnte, habe ich mich gefreut, endlich mal so ein Wäscheklammermonster umzusetzen. Ich habe mir einen Kinderbügel auf Papier gelegt, die Konturen nachgezeichnet, nach unten verlängert und schon war der Schnitt fertig.


Der erste hätte noch ein bisschen tiefer sein können, deshalb wurde beim zweiten einfach der Mund noch ein Stück nach oben versetzt. Beim ersten sind die Zähne aus gefaltetem Stoff (meine Tante hat mir mal ein Kissen mit Wimpeln nach dieser Technik geschenkt), beim zweiten habe ich Filz genommen.


Ich hoffe, das gruselige Outfit hält jetzt nicht vom Wäsche aufhängen auf- schließlich muss die Hand ganz tief in das Monster gesteckt werden ;)

Dienstag, 14. April 2015

Creadienstag: Kartenhalter

Zum Creadienstag heut was Praktisches!

Bei uns stehen Kartenspiele hoch im Kurs- fast jeden Abend vor dem Schlafen wird eine Runde gezockt. Mittlerweile stört es den Großen, dass wir immer seine Karten sehen können, weil er sie offen auslegen muss- das Halten in einer Hand ist noch zu schwierig.

Deshalb stand schon seit einer Weile ein Kartenhalter auf meiner Liste- jetzt habe ich das Teil endlich umgesetzt.

Im Prinzip ist es eine Art verstärkter Umschlag (Kunststoffplatzsets sorgen für Stabilität), der bei Gebraucht aufgeklappt und mit KamSnaps befestigt wird. Bei Spielende kann er einfach platzsparend zusammengefaltet werden. Die Karten werden in drei Fächer gesteckt- geholfen hat mir beim Überlegen der Falten die Anleitung zur Geldbörse Wildspitz.

So ganz ausgeklügelt ist der Prototyp noch nicht- wenn ich nochmal einen nähen sollte, würde ich die Druckknöpfe nicht mehr auf der Standfläche anbringen. Und Stoff aussuchen bzw. so zuschneiden, dass kein Tier auf dem Kopf steht...

Aber der Große hat sich trotzdem sehr darüber gefreut: "Mama, der ist cool!"

Hier nur ein schnelles Foto in Benutzung, Perspektive ist etwas unglücklich, aber mehr Platz war nicht- und Spielunterbrechung ging gaaaar nicht.


 Ja, Armin Schulze (ganz klar die Frau von Noah natürlich...)  musste unbedingt mit aufs Foto...!

Jetzt geh ich ne Runde bei den anderen Kreativen stöbern!




Dienstag, 31. März 2015

Plotterdinge...

Heut zum Creadienstag entstanden einige Geburtstagsshirts.
Für meinen Bruder, der allzu oft von meinem Opa in den Wald getrieben wird, um unsere Holzvorräte aufzustocken:


Zwei Geburtstagsshirts für den Nachbarfreund, der ein großer DVB-Busfan ist ...


Und ebenso großer SamFan :)


Ein Überraschungsshirt für Freunde, weil wir uns so über den anstehenden Nachwuchs freuen:


Ein Geburtstagspartypopcorneimer mit versteckten Kinogutscheinen- fröhliches Wühlen :)


Mein Plotter (der Kleine von Silhouette) und die dazugehörigen Rollen wohnen übrigens in einer großen,durchsichtigen Plastikkiste, die bei Nichtgebrauch unterm Nähtisch wartet.



So, jetzt geh ich ne Runde bei den anderen Stöbern!

Dienstag, 17. März 2015

Creadienstag: Tischset

Tischsets stehen ja schon eeeewig auf meiner Nähliste. Und als ich damals hier ganz tolle gesehen hatte, ist sofort der passende Stoff auf meine Dawanda-Merkliste gewandert. Zu Weihnachten wurde ich erhört und die tolle Serie fand sich unterm Weihnachtsbaum. 


Jetzt endlich, bei schönem Sonnenschein und dem erwachenden Grün habe ich losgelegt. Hier ganz frisch der erste (noch ohne versäuberte Fäden...).

Geplant sind acht, ob und wann ich die mal fertig habe... mal sehen. Die Streifen-Patchwork-Methode erwies sich als zeitaufwendiger, als gedacht. Aber immerhin, der Anfang ist gemacht- und so ein einzelner Eyecatcher sieht auch wunderschön aus. 


Das tolle Teil wandert jetzt zum Creadienstag, wo ich jetzt weiter stöbern geh.

Bis bald!

Mittwoch, 11. März 2015

Häkelwerke

Irgendwie... kann ich meine Hände nie lang still halten. Irgendwas müssen sie immer tun. Ideal für "zwischendurch und unterwegs" ist mein Häkel- und Strickzeug. Eine kleine Zusammenfassung der letzten Dinge gibt es jetzt:

Häkelkronen. Sind so einige entstanden in letzter Zeit und warten noch auf den passenden Moment, um verschenkt zu werden.



Die erste habe ich vor knapp zwei Jahren gemacht. 


Passt immer noch...


Eine Anleitung, dir mir zur groben Orientierung geholfen hat, findet ihr hier.

Weitere Kleinigkeiten:

Ein Minihäkelmuffin, Kinderwagenvögelchen und Marienkäferlesezeichen.


Eine Minieule als Schlüsselanhänger.


Aktuell stricke ich Stulpen und häkle mir ein Dreieckstuch. Beides werde ich wohl nie selbst tragen. Einfach nicht mein Stil (...kennt ihr das? Tolle Wolle entdeckt, gekauft....und dann passt es irgendwie so gar nicht...).

Ich werde berichten :)

Donnerstag, 5. März 2015

Rums: Fledermausshirt und Ballonrock nach Römö

Heut zum RUMS nutze ich endlich die Gelegenheit, mal wieder zu bloggen, Zeigen möchte ich einen simplen Ballonrock (Schnitt Römö, genäht aus Jersey mit Jerseybund oben und unten). War so ein schnelles "ich brauch das jetzt unbedingt und sofort" Projekt. Toll, wenn es dann auch noch klappt :)


Aus dem selben Stoff habe ich vor einer Weile schon ein bequemes Fledermausshirt genäht. Den Schnitt habe ich von einem Kaufhirt abgenommen- geht ja bei diesen angesetzten Ärmeln total leicht. So ganz zufrieden bin ich mit Ausschnitt und Ärmellänge nicht. Beholfen habe ich mir mit roten Knöpfen, die das Shirt von "Schlafanzug" in alltagstauglich verwandeln. Einmal am Ausschnitt (der übrigens handgesäumt ist- ich hatte langeweile :P) und an den Ärmelkanten. Die Ärmellänge habe ich durch das Einnähen von stark gedehntem Gummiband gerafft. Gefällt mir ganz gut. Leider ist das Foto mehr als dürftig, sorry :(


Vielen Dank an die RUMSER fürs Sammeln!

Montag, 26. Januar 2015

Weihnachtsgeschenke: Knuffelpferd und Schaf

Irgendwo auf einem Blog habe ich gelesen, dass man im Januar ruhig noch die Weihnachtsgeschenke präsentieren darf... :) Das mache ich jetzt noch schnell.

Gewünscht war vom Tochterkind ein "lila Kuschelpferdchen, dass ich mit in mein Bettchen nehmen kann". Lange habe ich nach einem Schnittmuster gesucht, ich bin zwar schnell auf das kostenlose Schnittmuster für ein Kuschelpferd von der Nadelfee gestoßen, das sehr niedlich aussieht, aber eher ein Kissen ist. Also flach und nicht dreidimensional. An sich auch toll, aber irgendwie hatte ich etwas anderes im Kopf... Ein weiteres Schnittmuster, was schnell gefunden war, ist das Knuffelpferd von Farbenmix. Aber auch hier hatte ich in der Bildersuche keins gefunden, was meiner Vorstellung nahe kam... Letztendlich sorgte die knappe Zeit dann doch für eine schnelle Entscheidung für das Knuffelpferd- und im Nachhinein gefällt es mir doch sehr gut!



Auch mir passieren hin und wieder Mißgeschicke- bei diesem wusste ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll... Nach dem Wenden und Stopfen fiel mir die komische Optik des Pferdes auf... Irgendwie stimmte die Anatomie nicht... Kurz überlegt, ob lassen oder Trennen.... ich hab mich dann fürs Trennen entschieden, sonst hätte ich mich beim Anblick des Tieres jedes Mal geärgert...


Der Große wünschte sich ein Kuschelschaf. Mit bunten Beinen, eins rot, eins braun, ein gelb und eins orange. Vorlage hatte ich hier keine, ich hab einfach die Google Bildersuche gestartet um mir Inspirationen zu holen und dann Freihand was gezeichnet...



 Das Gesicht wurde mit der Maschine freihand aufgestickt.


Für mich lagen auf dem Gabentisch übrigens diese tollen Dinge:




Montag, 19. Januar 2015

Nähbloggertreffen und Kinderkissen

Am letzten Freitag folgten wieder zahlreiche Nähblogger dem Aufruf zum monatlichen Treffen. Diesmal in der Sombrero-Sportsbar (!) in Löbtau. Ich glaub, ohne das Nähbloggertreffen wäre ich dort nicht so schnell hingekommen. Es war auch eine Premiere für den Gastwirt, zwischen einer Kegeltruppe und einer Geburtstagsfeier zahlreiche Frauen mit ratternden Maschinen sitzen zu haben :)
So ungewöhnlich die Location auch war, Spaß hat es gemacht und den Luxus, Speisen und Getränke á la carte zu bekommen und nebenbei trotzdem nähen zu können- das hatten wir noch nicht so oft.


Vom Platz her war es gerade so ausreichend, ich hatte das Gefühl, ständig auf der Suche nach Kleinteilen zu sein ("Wo ist mein E...??? Jetzt ist der i-Punkt weg...). Aber ich hatte auch den Eindruck, dass mehr Damen mit Maschinen da waren, als sich vorher laut Blog und FB-Post angemeldet hatten. Bei Saxonygirl und Amberlight findet ihr eine Auflistung.


Das Nähen ging trotzdem gut von der Hand, geschafft habe ich zwei Kissenbezüge und einen Schwung Schlüsselbandrohlinge (nochmal DANKE an Kerstin fürs Entgittern!). Leider habe ich erst am nächsten Morgen bei Tageslicht gesehen, dass eine Hülle statt gedachter Falte doch einen Stofffehler hat. Also nochmal neu nähen.  Aus dem roten wird dann eins für uns, da werde noch was passendes über den Namen nähen...


Beim Stöbern in meinem Fotoarchiv habe ich dann auch noch ein ähnliches gefunden, welches Mitte des letzten Jahres schon fertig wurde, aber den Weg in den Blob bisher nicht geschafft hat...


Schön war es mit euch, ich freu mich aufs nächste Treffen!

Dienstag, 13. Januar 2015

Creadienstag: Ordnungshelfer für das Stoffchaos

Große Stoffschränke sind schon was tolles. Viel Platz für all die gebrauchten, geplanten, ungeplanten, spontanen, zufälligen... Einkäufe und das Sammeln von Stoffschätzen... Über die letzten Jahre hat sich hier so einiges angesammelt, der Platz wurde immer enger, sodass ich schon seit einer Weile eine Neuorganisation im Kopf hatte, bei dem ich mal so richtig Ordnung schaffen wollte.

Dabei bin ich vor Ewigkeiten mal irgendwo auf die Idee gestoßen, so ein Faltbrett à la Sheldon Cooper einzusetzen, um alle Stoffstücke auf exakt die gleiche Größe falten zu können.

Jetzt endlich bestellt (gute Vorsätze und so) und losgelegt. Nur leider viel mir irgendwann auf, dass Innenschrankmaß nicht gleich Außenschrankmaß ist... Kurzerhand wurde das Faltbrett mittig und an den Seiten gekürzt, sodass ich jetzt zwei Stoffstapel nebeneinander in den Schrank bekomme.






Ja, es sind drei Stoffstapel, und dieses Fach ist nur für Rosa/Lila/Rot/Gelb-Töne...
Auf den Fotos wirkt es gar nicht so massig... aber es ist ein tiefer Pax-Schrank.

Ich bin dann mal noch ne Weile beschäftigt...

Womit die anderen sich Dienstags die Zeit vertreiben, kann man hier schauen.